Willkommen an der Belcour-Bar

Die wichtigste Frage an der Bar:

"Was kommt nach dem Cocktail?"

Noch einer und welcher aus dem Angebot? Mit solchen Überlegungen hat der Cocktail schon viele Freunde verloren. Er ist ein Entrée-Exit-Getränk und sollte eigentlich allein bleiben. An der Belcour-Bar serviert man nach einem Daycocktail die aromatische Tasse Kaffee und auf den Night-Cocktail nach Nüsschen und Käsegebäck den eigenen Champagner Charles Austen Selection, der nie verkauft, sondern seit 60 Jahren von Freunden des Hauses getrunken wurde.

Champagne Charles Austen aus der Bordbar

Wenn Sie die angegebenen Mengen für das Mischungsverhältnis einhalten, sind Sie auf der sicheren Seite, denn sie stammen von Gilles aus dem Raspoutine Paris. Aber sie sind kein Korsett, schütten Sie Ihre Cocktails großzügig nach momentaner Laune, gerade dann kann es sein, daß Sie den Sypathicus Ihrer Gäste treffen. Sind Kinder dabei mixen wir Milch mit unseren Sirups und dekorieren mit Zuckerrand und Früchten. Soda und Fruchtsäfte sollten stets eiskalt zur Verfügung sein, Fancy-Drinks füllt man auf Wunsch mit Fruchtsaft, Longdrinks mit Soda auf. Verwenden Sie konfektionierte Fruchtsäfte, müssen diese mit frischgepreßten Früchten wenigstens veredelt werden. Verwenden Sie Eiswürfel nur im Shaker, im Glas aber gestoßenes oder bei Longdrinks crashed Eis. Als Gläser brauchen Sie Flöten für Manhattan und Satellit, Schalen für den SideCar, breite Zylindergläser für OldFashioned, ScotchExplorer und Martini-Cocktails, hohe Zylindergläser für BloodyMary und Bermudas, Viertelbauchgläser mit Fuß für Screwdriver, FlyingCaribic und PlantersPunch.

Cocktailkarte aus dem Belcour

Sie, als Mann an der Spitze, sollten ein Wappen führen, sich stilbewußt kleiden und einmal am Tag einhalten, um sich und Ihrer zufälligen Umgebung einen Cocktail zu mixen. Das wünscht sich und Ihnen herzlichst

Ihr

zurück zu den Rosencocktails

 

 Manhattan dry  Komposition:  3 Canadian Whisky, 3 dry Vermouth, Angostura, Zitronenöl, Kirsche
   Charakter:  Trockener Classic-Cocktail, before Dinner
 SideCar  Komposition:  2 Cognac, 2 Curacao Triple Sec, 2 Zitronensaft, Kirsche
   Charakter:  Gehaltvolle Brandy-Komposition, Night-Cocktail
 Old Fashioned  Komposition:  3 Bourbon Whisky, Soda, Angostura, Zitrone, Orange, Kirsche, 1 Löffel Zucker
   Charakter:  Standard-Cocktail, Ursprung aller Whisky-Cocktails
 Bloody Mary  Komposition:  3 Vodka, 1 Löffel Zitronensaft, 8 Tomatensaft, Worchester-Sauce, Tabasco, Selleriesalz, Pfeffer
   Charakter:  Muntermacher, Before Dinner Cocktail
 Screwdriver  Komposition:  3 Vodka, 1 Löffel Galliano, 8 Orangensaft, Orange
   Charakter:  American Longdrink für den Sommertag
 Scotch Explorer  Komposition:  3 Scotch Whisky, 2 medium dry Sherry, 2 Löffel Amaretto, Zitronensaft, Zitronenschale
   Charakter:  Gehaltvoller Fancy-Drink
 Flying Caribic  Komposition:  3 Rum Bacardi, 3 Vodka, 1 Galliano, 4 Creme de Coco, 4 Ananassaft, 2 Orangensaft, 1 Sahne, Ananas, Kirsche
   Charakter:  fruchtiger Exote, After Dinner Cocktail
 Bermuda Sun  Komposition:  3 Gin, 1 Peach-Brandy, 1 Grenadine, 1 Limettensaft, 4 Orangensaft, Orange, Kirsche
   Charakter:  Leichter Longdrink, Day-Cocktail
 Planters Punch  Komposition:  3 Jamaika-Rum braun, 2 Jamaika-Rum weiß, 2 Zitronensaft, 6 Orangensaft, 1 Löffel Grenadine, Angostura, Muskatnuß, Orange, Ananas, Kirsche, gestoßenes Eis
   Charakter:  Erfrischender Medium-Cocktail
 Belcour Satellit  Komposition:  2 Curacao, 1 Gin, 1 Rum Bacardi, Champagner Charles Austen, Orange, Kirsche
   Charakter:  Beschwingender Empfangscocktail
 Martini 007  Komposition:  4 Martini dry oder medium, 4 Vodka, Olive
   Charakter:  James Bond, rasch gerührt, man trinkt auch einmal mehr davon.